Michael Neuhold Homepage
Startseite > Biblica > Abkürzungsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis


AT
Altes Testament, die Bibel der Juden, im Judentum TaNaK (sprich: Tanach) genannt, dies ein Akronym aus den hebr. Wörtern Tôrâ „Gesetz“, Nebîʾîm „Propheten“, Ketûbîm „Schriften“.
Die Bücher des AT sind wie folgt abgekürzt (ich orientiere mich an der Stuttgarter Erklärungsbibel, lediglich bei der Tora verwende ich andere Abk.):
Gen Genesis, 1. Mose
Ex Exodus, 2. Mose
Lev Leviticus, 3. Mose
Num Numeri, 4. Mose
Dt(n) Deuteronomium, 5. Mose
Jos Josua
Ri Richter
Rut Rut(h)
1/2Sam1./2. Samuel
1/2Kön1./2. Könige
1/2Chr1./2. Chronik
Esr(a)Esra
Neh Nehemia
Est Est(h)er
Hi(ob)Hiob, Ijob, Job
Ps Psalmen
Spr Sprüche, Sprichwörter
Pred Prediger, Kohelet, Ecclesiastes
Hld Hoheslied
Jes Jesaja
Jer Jeremia
Klgl Klagelieder
Hes, EzHesekiel, Ezechiel
Dan Daniel
Hos Hosea
Joel Joel
Am Amos
Obd Obadja
Jona Jona
Mi Micha
Nah Nahum
Hab Habakuk
Zef Zefanja
Hag Haggai
Sach Sacharja
Mal Maleachi
Jdt Judit(h)
Weish Weisheit Salomos
Tob Tobias
Sir Sirach
Bar Baruch
1/2Makk1./2. Makkabäer
Dies ist die Anordnung in protestantischen Bibelausgaben, die die sog. deuterokanonischen Schriften (Jdt - 2Makk), wenn überhaupt, dann nur als Anhang zum AT enthalten.
Katholische Ausgaben, etwa die Einheitsübersetzung, ordnen so:
... Esr Neh Tob Jdt Est 1-2Makk Hi Ps Spr Pred Hld Weish Sir Jes Jer Klgl Bar Hes Dan ...
Die LXX hat folgende Anordnung:
... Esr Neh Est Jdt Tob 1-4Makk Ps Od Spr Pred Hld Hi Weish Sir PsSal Hos Am ... Jes Jer Bar Klgl EpJer Hes Sus Dan Bel-et-Dr (hier gibt es noch ein paar Bücher, die in unseren deutschsprachigen Ausgaben nicht enthalten sind).
Die wissenschaftliche Ausgabe des hebr. Textes (BHS) ordnet so:
(Torah) Gen Ex Lev Num Dtn; (Propheten) Jos Ri 1-2Sam 1-2Kön Jes Jer Hes Hos Joel Am Obd Jona Mi Nah Hab Zef Hag Sach Mal; (Schriften) Ps Hi Spr Rut Hld Pred Klgl Est Dan Esr Neh 1-2Chr.
atl
alttestamentlich
Ev
Evangelium, in literarischem Sinn jene ersten vier Bücher im Neuen Testament, die von Wirken, Leiden, Sterben und Auferstehung Jesu Christi handeln: Mt, Mk, Lk, Joh.
Evv
Evangelien (Mehrzahl)
LXX
Septuaginta „siebzig“ (LXX ist die Zahl 70 in röm. Ziffern), die griech. Übersetzung des Alten Testaments, der Überlieferung nach von (zweiund)siebzig Schriftgelehrten in ebensovielen Tagen angefertigt.
NT
Neues Testament, jener spezifisch christliche Teil der Bibel, der von Jesus Christus handelt.
Die Bücher des NT sind wie folgt (nach der Stuttgarter Erklärungsbibel) abgekürzt:
Mt Matthäus
Mk Markus
Lk Lukas
Joh Johannes
Apg Apostelgeschichte
Röm Römer
1/2Kor 1./2. Korinther
Gal Galater
Eph Epheser
Phil Philipper
Kol Kolosser
1/2Thess1./2. Thessalonicher
1/2Tim 1./2. Timotheus
Tit Titus
Phlm Philemon
1/2Petr 1./2. Petrus
1/2/3Joh1./2./3. Johannes
Hebr Hebräer
Jak Jakobus
Jud Judas
Offb Offenbarung, Apokalypse
Dies ist die von Luther hergestellte Reihenfolge, der Hebr und Jak hinter 3Joh gestellt hat. Katholische Bibelausgaben und die wissenschaftlichen Ausgaben des griech. Textes ordnen: ... Tit Phlm Hebr Jak 1-2Petr 1-3Joh Jud Offb.
ntl
neutestamentlich
Vulg.
Vulgata „die im Volk verbreitete“, die lat. Übersetzung der Bibel, die im Wesentlichen auf Hieronymus zurückgeht. Wenn die Sixto-Clementina von 1592 oder die Nova Vulgata von 1979 gemeint ist, weise ich extra darauf hin. Doch verwende ich hierfür nicht die Abk. Vulg.

Autor: Michael Neuhold (E-Mail-Kontakt)
Letzte Aktualisierung: 16. Juni 2018