Michael Neuhold Homepage
Startseite > Neugriechische Grammatik > Verba

Verba


Das Altgriech. hat neben Aktiv und Passiv noch ein "Mittleres", das Medium. Es drückt aus, dass eine Handlung zwar vom Subjekt ausgeht, aber das Subjekt zugleich von der Handlung innerlich oder äußerlich betroffen ist. Im Dt. geben wir es meist reflexiv wieder: sich anziehen, sich erinnern. Einige Verba bilden überhaupt keine aktiven Formen, man nennt sie Deponentia. Im Neugriech. sind Medium und Passiv formenmäßig zusammengefallen. Allerdings wird das Passiv wenig gebraucht, meist sind die Formen medial zu verstehen.

Neben Indikativ und Imperativ gab es im Altgriech. noch die Modi Konjunktiv und Optativ. Der Wunschmodus Optativ ist im Neugriech. gänzlich verschwunden, der Konjunktiv ist im Präsensstamm formenmäßig mit dem Indikativ identisch, im Aoriststamm hat er aber noch eigene Formen.

Das Griech. hat vier Vergangenheitszeiten: Der Aorist ist die Erzählzeit, er bezeichnet eine abgeschlossene Handlung. Das Imperfekt drückt aus, dass etwas immer wieder geschah oder lange Zeit dauerte. Das Perfekt drückt einen gegenwärtigen Zustand aus, der Folge eines Vorgangs in der Vergangenheit ist: ich habe gegessen (und bin jetzt satt). Das Plusquamperfekt ist wie im Dt. die Vorvergangenheit.

Der Unterschied zwischen Konj. Präs. und Konj. Aor. (und den daraus gebildeten Futurformen) sowie Imperativ Präs. und Imptv. Aor. ist, dass erstere (wie das Impf.) eine Handlung als wiederholt oder länger andauernd bezeichnen, letzterer hingegen als einmalig und punktuell.

Es gibt im Präs.-Stamm drei Konjugationen: eine auf -ω, eine auf -ώ mit Nebenformen auf -άω (2.Sg. -άς), eine zweite auf -ώ, die aus -έω entstanden ist (2.Sg. -είς). Das Wort είμαι sein kann als eigene Konjug. betrachtet werden.

Präsensstamm

Präsens Indikativ/Konjunktiv Aktiv

Vb. auf -ω Vb. auf -ώ, -άς Vb. auf -ώ, -είς είμαι
1.Sg. δένω αγαπάω αγαπώ κινώ είμαι
2. δένεις αγαπάς κινείς είσαι
3. δένει αγαπάει αγαπά κινεί είναι
1.Pl. δένουμε αγαπάμε αγαπούμε κινούμε είμαστε
2. δένετε αγαπάτε κινείτε είστε, είσαστε
3. δένουν(ε) αγαπάν(ε) αγαπούν(ε) κινούν(ε) είναι
Man achte auf die Änderung der Aussprache eines stammauslautenden χ:
xɔ, 'ɛiçis, 'ɛiçi, 'ɛxumɛ, 'ɛiçɛtɛ, 'ɛxun.
oder γ:
'lɛɣɔ, 'lɛjis, 'lɛji, 'lɛɣumɛ, 'lɛjɛtɛ, 'lɛɣun.

Bei einigen Vb. auf -ω, deren Stamm auf Vokal oder γ ausgeht, sind Kurzformen entstanden. Diese sind insbes. bei λέγω und τρώγω gebräuchlicher als die regelmäßigen Formen.

λέγω sagen
λέω, λες, λέει, λέμε, λέτε, λεν/λένε. (Impf. έλεγα, Aor. είπα)
τρώγω essen
τρώω, τρως, τρώει, τρώμε, τρώτε, τρων/τρώνε. (έτρωγα, έφαγα)
πηγαίνω gehen
πάω, πας, πάει, πάμε, πάτε, παν/πάνε. (πήγαινα, πήγα)
(Das sind Kurzformen des Konj. Aor.)
ακούω hören
ακούω, ακούς, ακούει, ακούμε, ακούτε, ακούν(ε). (άκουγα, άκουσα)
φταίω schuld sein
φταίω, φταις, φταίει, φταίμε, φταίτε, φταιν/φταίνε. (έφταιγα, έφταιξα)
κλαίω weinen
κλαίω, κλαις, κλαίει, κλαίμε, κλαίτε, κλαιν/κλαίνε. (έκλαιγα, έκλαψα)
καίω (ver)brennen
καίω, καις, καίει, καίμε, καίτε, καιν/καίνε. (έκαιγα, έκαψα)

Eine häufig gehörte Kurzform ist auch θες für θέλεις du willst.

Der Konjunktiv wird zur Bildung von Nebensätzen, insbes. solchen mit να (< ἵνα dass, damit), verneint να μη(ν), gebraucht. Diese ersetzen auch den nicht vorhandenen Infinitiv:
Θέλω να λέω πάντα την αλήθεια. Ich will (dass ich immer sage die Wahrheit=) immer die Wahrheit sagen.
Θέλω να μη λες ψέμματα. Ich will, dass du keine Lügen erzählst.
να + Konj. im Hauptsatz dient für Aufforderungen (~Imptv.) und zweifelnde Fragen.
Να λέγετε πάντα την αλήθεια. Sagt immer die Wahrheit.
Τι να κάνουμε; Was sollen wir machen?
Für das Verbot verwendet man μη(ν) + Konj. (meist Präs.):
Μη λες ψέμματα. Erzähle keine Lügen!
Für Aufforderungen an die 1. (Hortativ) und 3. Pers. wird ας + Konj. gebraucht, verneint ας μη(ν).
Ας πηγαίνουμε σπίτι. Gehen wir heim!
Ας πάει στο διάβολο. Er soll zum Teufel gehen!
Weitere Gliedsatzkonjunktionen, die den Konj. verlangen sind u.a.
αν wenn, falls (Konditionalsätze)
αν και wenn auch, obwohl (Konzessivsätze)
όταν wenn, als, αφου wenn, als, nachdem (Temporalsätze)
για να damit, um zu (Finalsätze).

Das (lineare) Futur wird gebildet aus θα (< θέλω να) + Konj.: Θα γράφω συχνά. Ich werde oft schreiben. (iterativ).

Der altgriech. Infinitiv auf -ειν ist nur noch in erstarrten Wendungen erhalten: το λέγειν (das Sagen=) Redegewandtheit, τρόπος του λέγειν (Weise des Sagens=) sozusagen, bildlich gesprochen.

Präsens Indikativ/Konjunktiv Mediopassiv

Vb. auf -ω Vb. auf -ώ, -άς Vb. auf -ώ, -είς
1.Sg. δένομαι αγαπιέμαι θυμάμαι, θυμούμαι καταχρώμαι κινούμαι
2. δένεσαι αγαπιέσαι θυμάσαι καταχράσαι κινείσαι
3. δένεται αγαπιέται θυμάται καταχράται κινείται
1.Pl. δενόμαστε αγαπιόμαστε θυμούμαστε καταχρώμεθα κινούμαστε
2. δένεστε αγαπιέστε θυμάστε καταχράσθε κινείστε
3. δένονται αγαπιούνται θυμούνται καταχρώνται κινούνται

Imperfekt Aktiv

Vb. auf -ω Vb. auf -ώ, -άς Vb. auf -ώ, -είς είμαι
1.Sg. έδενα αγαπούσα αγάπαγα κινούσα ήμουν ήμουνα
2. έδενες αγαπούσες αγάπαγε κινούσες ήσουν ήσουνα
3. έδενε αγαπούσε αγάπαγες κινούσε ήταν
1.Pl. δέναμε αγαπούσαμε αγαπάγαμε κινούσαμε ήμαστε ήμασταν
2. δένατε αγαπούσατε αγαπάγατε κινούσατε ήσαστε ήσασταν
3. έδεναν,
δένανε
αγαπούσαν(ε) αγάπαγαν κινούσαν(ε) ήταν(ε)
Bei den Vb. auf -ω wird immer die drittletzte Silbe betont. Zweisilbige Formen werden daher um einen Vorschlagsvokal (das sog. Augment) erweitert. Dieser ist meist έ-. Ausnahmen:
έχω haben - είχα
είμαι sein - ήμουν
ξέρω wissen, kennen - ήξερα
θέλω wollen -ήθελα
Einige Komposita (d.h. mit einem Präfix zusammengesetzte Verba) bilden ein Binnenaugment (zwischen Präfix und Verb):
υπάρχω da sein, vorhanden sein - υπήρχα
Vb. auf -ω mit vokalischem Stammauslaut schieben im Impf. meist ein γ zwischen Stamm und Endung:
ακούω hören - άκουγα
καίω verbrennen - έκαιγα
κλαίω weinen - έκλαιγα
φταίω schuld sein - έφταιγα
Das Impf. bezeichnet eine Handlung in der Vgh. als länger dauernd, wiederholt oder im Verlauf befindlich (linearer Aspekt):
Τρώγαμε ψάρι κάθε μέρα. Wir haben jeden Tag Fisch gegessen. (wiederholt)
θα + Impf. bildet den Konditionalis der Ggw. Dieser wird als Irrealis der Ggw. verwendet. Ein allfälliger Bedingungssatz wird mit αν wenn eingeleitet und hat Impf.:
Θα έγραφε αν είχε καιρό. Er würde schreiben, wenn er Zeit hätte.
Bei einigen Hilfs- und Modalverben (sein, können, müssen) wird damit auch der Irrealis der Vgh. ausgedrückt:
θα μπορούσε er könnte, er hätte können
Wie im Dt. kann damit auch ein höflicher Wunsch ausgedrückt werden:
θα ήθελα ich hätte gerne

Imperfekt Mediopassiv

Vb. auf -ω Vb. auf -ώ, -άς Vb. auf -ώ, -είς
1.Sg. δενόμουν αγαπιόμουν θυμόμουν κινόμουν
2. δενόσουν αγαπιόσουν θυμόσουν κινόσουν
3. δενόταν αγαπιόταν θυμόταν κινόταν
1.Pl. δενόμασταν αγαπιόμασταν θυμόμασταν κινόμασταν
2. δενόσασταν αγαπιόσασταν θυμόσασταν κινόσασταν
3. δένονταν αγαπιόνταν,
αγαπιούνταν
θυμόνταν,
θυμούνταν
κινόνταν,
κινούνταν

Wendt und Salzmann/Klein nennen als Normalformen für die 1. und 2.Pl. -όμαστε, -όσαστε, für die 3.Pl. auch bei den endbetonten Verben -όνταν (Salzmann/Klein bei den Vb. auf -ώ, -είς allerdings -ούνταν). Daneben kennt Wendt die Langformen: δενόμουνα, δενόσουνα, δενότανε, δενόμασταν, δενόσασταν, δενόντουσαν bzw. bei den Vb. auf -ώ, -άς auch αγαπιούνταν. Nach Ausweis aller anderen Lehrbücher sind in der 1. und 2.Pl. die längeren Formen die üblichen. In der 3.Pl. scheint der Gebrauch bei den endbetonten Verben zwischen -όνταν und -ούνταν zu schwanken.

Bei Salzmann/Klein lauten die Formen für die Vb. auf -ώ, -είς: κινούμουν, κινούσουν, κινούταν, κινούμαστε, κινούσαστε, κινούνταν. Laut Wendt findet man gelegentlich auch die Endungen der Vb. auf -ώ, -άς, d.h. κινιόμουν, κινιόσουν usw. Laut Wendt werden auch die K.-Endungen verwendet: κινούμην, κινείσο, κινείτο, κινούμεθα, κινείσθε, κινούντο.

Präsens Imperativ Aktiv

Vb. auf -ω Vb. auf -ώ, -άς Vb. auf -ώ, -είς είμαι
Sg. δένε αγάπα κίνει (να είσαι)
Pl. δένετε αγαπάτε κινείτε (να είστε)

Einige Verba mit Kurzformen im Ind. Präs. haben solche auch im Imptv.:
ακούω hören - άκου(γ)ε, ακούτε
φταίω schuld sein - φταις (Salzmann/Klein), φταίτε
κλαίω weinen - κλαί(γ)ε, κλαίτε
καίω (ver)brennen - καί(γ)ε, καίτε

Formal verkürzte Imptv. Präs., die aber meist in punktuellem Sinne verwendet werden, sind:
ακούω - άκου hör (mal)!
κοιτάζω - κοίτα schau (mal)!

Präsens Imperativ Mediopassiv

Vb. auf -ω Vb. auf -ώ, -άς Vb. auf -ώ, -είς
Sg. (δένου)
να δένεσαι
ν’αγαπιέσαι να θυμάσαι να κινείσαι
Pl. δένεστε ν’αγαπιέστε να θυμάστε να κινείστε

Nur die Vb. auf -ω haben noch einen mediopassiven Imptv., und auch der ist nur noch im Pl. gebräuchlich, ansonsten findet Umschreibung mit να + Konj. statt.

Präsens Partizip Aktiv

Vb. auf -ω Vb. auf -ώ, -άς Vb. auf -ώ, -είς είμαι
δένοντας αγαπώντας κινώντας όντας

Anastasiadis/Kalpakidou bezeichnen das Part. Präs. Akt., wohl in Analogie zu engl. gerund (smok-ing), ital. gerundio (fuma-ndo) usw., als Gerundium.

Präsens Partizip Mediopassiv

Dieses Partizip wird mit dem Suffix -όμενος/-άμενος/-ούμενος, -η, -ο gebildet. Es gibt nur noch eine Handvoll dieser Formen und sie sind alle lexikalisiert (d.h. Teil des Wörterbuchs):
έπομαι folgen - επόμενος folgend, nächster
προηγούμαι vorangehen - προηγούμενος vorhergehend
τρέχω laufen, fließen - τρεχούμενος (od. -άμενος) fließend (mediopass. Form, aber akt. Bedeutung!)
μαθητεύω lernen; lehren, unterrichten - ο μαθητευόμενος, η -η (der/die gelehrt wird=) Lehrling

Die meisten Lehrbücher vermischen das pass. Part. Präs. mit dem ähnlich gebildeten pass. Part. Perf., doch sind diese am Akzent leicht zu unterscheiden.

Aoriststamm

Der Aoriststamm wird im Aktiv durch Anhängen eines σ, im Passiv eines θ (im Indik. noch erweitert um ein -ηκ-) gebildet. Dabei kommt es zu Verschmelzung mit resp. Veränderung im Stammauslaut. Die häufigsten sind:

Stammauslaut Akt Pass Beispiele
Vokal α, ε σ θ ρωτάω ρωτήσω ρωτηθώ
στ ακούω ακούσω ακουστώ
Nasal ν σ θ δένω δέσω δεθώ
στ κλείνω κλείσω κλειστώ
Dental δ, τ, θ, ζ σ στ κουράζω κουράσω κουραστώ
Labial β, π, φ, πτ ψ φτ γράφω γράψω γραφτώ
αυ, ευ υτ παντρεύω παντρέψω παντρευτώ
Guttural γ, κ, χ, χv ξ χτ ανοίγω ανοίξω ανοιχτώ

Daneben gibt es eine große Zahl von Verba mit unregelmäßiger Aoriststammbildung oder mit Stammwechsel.

Die drei Klassen von Verba (auf -ω, auf -ώ, -άς und -ώ, -είς) unterscheiden sich im Aorist hinsichtlich der Endungen nicht. Daher werden im folgenden nur noch erstere angeführt. Bei der Mehrzahl der endbetonten Vb. wird der vokalische Stammauslaut im Aor. zu η: αγαπάω - αγάπησα, κινώ - κίνησα.

Der Aor. bezeichnet eine Handlung als punktuell, abgeschlossen (punktueller Aspekt). Nur der Indik. hat Vergangenheitsbedeutung.

Einige Verba können auf Grund ihrer Bedeutung nach griechischem Verständnis nicht punktuell gebraucht werden. Sie bilden daher keinen Aorist. (Andere Grammatiken sagen: ihr Aor. hat dieselben Formen wie das Impf.) Die wichtigsten sind:
είμαι sein
έχω haben
ξέρω wissen
κάνω machen (Aor. έκαμα ungebräuchlich)

Aorist Indikativ/Konjunktiv Aktiv

Indik. Konj.
1.Sg. έδεσα δέσω
2. έδεσες δέσεις
3. έδεσε δέσει
1.Pl. δέσαμε δέσουμε
2. δέσατε δέσετε
3. έδεσαν,
δέσανε
δέσουν

Der Indik. Aor. hat dieselben Endungen wie das Impf., der Konj. Aor. dieselben wie der Indik./Konj. Präs. Nur der Indik. hat ein Augment, die Regeln sind die gleichen wie beim Impf.

Einige Verba haben ein abweichendes Augment, einige werden auch in den zweisilbigen Formen ohne Augment gebraucht.

abweichendes Augment ohne Augment Binnenaugment
λέγω sagen είπα
βλέπω sehen είδα
πίνω trinken ήπια
έρχομαι kommenήρθα
μπαίνω hineingehenμπήκα
βγαίνω hinausgehenβγήκα
βρίσκω finden βρήκα
πηγαίνω gehen πήγα
παίρνω nehmen πήρα1)
υπάρχω da sein υπήρξα
συμβαίνω geschehenσυνέβην
παραγγέλνω bestellenπαράγγειλα od. παρήγγειλα

1) Hierbei handelt es sich genaugenommen um ein altgriech. Binnenaugment: παίρνω < ἐπ-αίρω, Aor. ἐπ-ῆρα, Konj. ἐπ-άρω.

Einige häufig gebrauchte unregelmäßige Verba bilden einen einsilbigen Aor. Konj., der wie das Präs. der Verba -ώ, -είς konjugiert (2.Pl. -είτε):

λέγω sagen, Aor. είπα, St. π-
πω, πεις, πει, πούμε, πείτε, πουν/πούνε.
βλέπω sehen, είδα, δ-
δω, δεις, δει, δούμε, δείτε, δουν/δούνε.
πίνω trinken, ήπια, πι-
πιω, πιεις, πιει, πιούμε, πιείτε, πιουν/πιούνε.
μπαίνω hineingehen, μπήκα, μπ-
μπω, μπεις, μπει, μπούμε, μπείτε, μπουν/μπούνε.
βγαίνω hinausgehen, βγήκα, βγ-
βγω, βγεις, βγει, βγούμε, βγείτε, βγουν/βγούνε.
Man achte auf die Änderung der Aussprache des stammauslautenden γ: vɣɔ, vjis, vji, 'vɣumɛ, 'vjitɛ, vɣun.
βρίσκω finden, βρήκα, βρ-
βρω, βρεις, βρει, βρούμε, βρείτε, βρουν/βρούνε.
meist auch ανεβαίνω hinaufgehen und κατεβαίνω hinuntergehen, ανέβηκα bzw. κατέβηκα, ανεβ- bzw. κατεβ-
-βώ, -βείς, -βεί, -βούμε, -βείτε, -βούν(ε).

Zwei wichtige Verba haben einen Aor. Konj., der wie das Präs. der Verba auf -άω konjugiert (eigentlich Kurzformen, bei denen stammauslautendes γ geschwunden ist):

τρώγω essen, Aor. έφαγα, St. φα[γ]-
φάω, φας, φάει, φάμε, φάτε, φαν/φάνε.
πηγαίνω gehen, πήγα, πα[γ]-
πάω, πας, πάει, πάμε, πάτε, παν/πάνε.
Diese Formen werden häufig auch als Ind. Präs. gebraucht, manchmal mit perfektischer Bedeutung: gegangen sein = weg sein.

Ebenfalls unregelmäßig ist: παίρνω nehmen, Aor. πήρα, Konj. πάρω.

Wie bereits gesagt, bilden die Verba auf -ώ, -άς und -ώ, -είς hinsichtlich der Endungen einen ganz regelmäßigen Aor.:
Ind.: αγάπησα, αγάπησες, αγάπησε, αγαπήσαμε, αγαπήσατε, αγάπησαν/αγαπήσανε.
Konj.: αγαπήσω, αγαπήσεις, αγαπήσει, αγαπήσουμε, αγαπήσετε, αγαπήσουν.
Ind.: κίνησα, κίνησες, κίνησε, κινήσαμε, κινήσατε, κίνησαν/κινήσανε.
Konj.: κινήσω, κινήσεις, κινήσει, κινήσουμε, κινήσετε, κινήσουν.

Auch vom Konj. Aor. wird ein (punktuelles) Futur gebildet: Θα γράψω αύριο. Ich werde morgen schreiben. (punktuell).

linearpunktuell
Ggw. unabh. Ind. Präs.
Τρώω ψάρι.
Ich esse Fisch.
abh. Konj. Präs.
Πρέπει να τρώω ψάρι κάθε Παρασκευή.
Ich muss jeden Freitag Fisch essen.
Konj. Aor.
Τώρα πρέπει να φάω ψάρι.
Jetzt muss ich Fisch essen.
Vgh. Impf.
Τις Παρασκευές έτρωγα ψάρι.
Freitags habe ich (immer) Fisch gegessen.
Ind. Aor.
Χθες έφαγα ψάρι.
Gestern habe ich Fisch gegessen.
Zuk. θα + Konj. Präs.
Στην Ελλάδα θα τρώω ψάρι συχνά.
In Griechenland werde ich oft Fisch essen.
θα + Konj. Aor.
Απόψε θα φάω ψάρι.
Heute abend werde ich Fisch essen.
Die obige Übersicht zeigt, dass der Ind. Präs. aspektlos ist. In der Erzählung steht die Haupthandlung im Aor., begleitende Nebenumstände im Impf.:
Καθώς τραγουδούσαμε ξαφνικά μπήκε ο δάσκαλος. Während wir sangen, kam plötzlich der Lehrer herein.

Nach einigen Ausdrücken steht im να-Satz immer linearer Aspekt, insbes. nach:

Verben der sinnlichen Wahrnehmung (βλέπω sehen, ακούω hören, βρίσκω (vor)finden, antreffen)
Ακούω τα παιδιά να παίζουν. Ich höre die Kinder spielen.
αρχίζω anfangen, παύω/σταματάω aufhören, συνεχίζω fortfahren u.ä.
Άρχισε να φωνάζει. Er fing an zu schreien.
ξέρω wissen, können, μαθαίνω lernen
Έμαθε να μιλά ελληνικά. Sie hat gelernt, Griechisch zu reden.
που να (verallgem. Relativpron.)

Wie die Sprachvermittler anderer Sprachen sind auch die modernen Neogräzisten mit den Begriffen aus der traditionellen Grammatik unzufrieden und benennen die grammatikalischen Kategorien anders. Wendt nennt den Präs.-Stamm Stamm I, den Aor.-Stamm Stamm II. Das ist ja noch in Ordnung. Kedra-Blayo/Chérel bezeichnen anscheinend den Konj. Präs. als Ind. Präs., den Konj. Aor. als Konj. Präs. (S.279). Mir ist schleierhaft, was damit bezweckt werden soll. Grammatikalischer Newspeak ist wenig hilfreich. Ich halte mich an die traditionellen Begriffe.

Aorist Indikativ/Konjunktiv Passiv

Indik. Konj.
1.Sg. δέθηκα δεθώ
2. δέθηκες δεθείς
3. δέθηκε δεθεί
1.Pl. δεθήκαμε δεθούμε
2. δεθήκατε δεθείτε
3. δέθηκαν δεθούν

Der Ind. hat dieselben Endungen wie der Impf. und Aor. Akt. Der Konj. konjugiert wie der Präs. Akt. der Vb. auf -ώ, -είς.

Die regelmäßigen Formen der Verba auf -ώ, -άς und -ώ, -είς:
Ind.: αγαπήθηκα, αγαπήθηκες, αγαπήθηκε, αγαπηθήκαμε, αγαπηθήκατε, αγαπήθηκαν.
Konj.: αγαπηθώ, αγαπηθείς, αγαπηθεί, αγαπηθούμε, αγαπηθείτε, αγαπηθούν.
Ind.: κινήθηκα, κινήθηκες, κινήθηκε, κινηθήκαμε, κινηθήκατε, κινήθηκαν.
Konj.: κινηθώ, κινηθείς, κινηθεί, κινηθούμε, κινηθείτε, κινηθούν.

Aorist Imperativ Aktiv

Sg. δέσε
Pl. δέστε, K. δέσατε

Die üblichen Verdächtigen bilden auch einen unregelmäßigen Imptv. oder verwenden auch für den punktuellen Aspekt den Imptv. Präs.:

λέγω sagen πες πείτε, πέστε
βλέπω sehen δες δείτε, δέ(σ)τε
πίνω trinken πιε(ς) πιείτε, πιέ(σ)τε
μπαίνω hineingehen μπες, έμπα μπείτε, μπάτε, μπέστε
βγαίνω hinausgehen βγες, έβγα βγείτε, βγάτε, βγέστε
βρίσκω finden βρες βρείτε, βρέστε
τρώγω essen φάε, τρώγε φάτε, τρώγετε
πηγαίνω gehen πήγαινε πηγαίνετε, πάτε
ανεβαίνω hinaufgehen ανέβα ανεβείτε
κατεβαίνω hinuntergehen κατέβα κατεβείτε
αφήνω lassen άσε, άφησε άστε, αφήστε
σωπαίνω schweigen σώπασε, σώπασωπάστε

Aorist Imperativ Mediopassiv

Sg. δέσου
Pl. δεθείτε

Merke das σ im Imptv. Sg. Unregelmäßig gebildet wird der Imptv. bei:

έρχομαι kommen έλα ελάτε
κάθομαι sich setzen κάθισε, κάτσε καθίστε
γίνομαι werden γίνε γίνετε
σηκώνομαι aufstehen σήκω σηκωθείτε

Unregelmäßige Bildung des Aoriststammes

Die Verba sind danach geordnet, welche Stammausprägung sie im Aor. zeigen. Der Aor. ist die häufigste Form und hat daher meist die lautlichen Verhältnisse besser bewahrt. Im Präs.-Stamm finden sich oft Analogiebildungen mit etymologisch "falscher" Lautung. Manche Zuordnung ist zugegebenermaßen etwas gewaltsam.

Endbetonte Verbalstämme

Die häufigste Unregelmäßigkeit ist α oder ε statt η (a). Einige verlieren zusätzlich im Aor. ein stammauslautendes ν (b). Zwei Verba zeigen im Aor. einen Gutturalstamm ξ/χτ (c). Ansonsten haben die auf ασ im Aor. Akt. im Pass αστ, die auf εσ haben im Pass. εθ.

a φοράω tragen φόρεσα φορέσω φορέθηκα φορεθώ
πονάω schmerzen πόνεσα πονέσω -
μπορώ können μπόρεσα μπορέσω -
καλώ rufen, einladen κάλεσα καλέσω κλήθηκα κληθώ
παρακαλώ (-είς od. -άς) bitten παρακάλεσα παρακαλέσω παρακαλήθηκα παρακαληθώ
βαριέμαι keine Lust haben - βαρέθηκα βαρεθώ
γελάω lachen γέλασα γελάσω γελάστηκα γελαστώ
διψάω Durst haben δίψασα διψάσω -
πεινάω Hunger haben πείνασα πεινάσω -
b χαλ(ν)άω kaputtmachen χάλσα χαλάσω χαλάστηκα χαλαστώ
κρεμ(ν)άω aufhängen κρέμασα κρεμάσω κρεμάστικα κρεμαστώ
ξεχνάω vergessen ξέχσα ξεχάσω ξεχάστηκα ξεχαστώ
περνάω vorbeigehen πέρσα περάσω περάστηκα περαστώ
κερνάω spendieren κέρσα κεράσω κεράστηκα κεραστώ
c πετάω fliegen πέταξα πετάξω πετάχτηκα πεταχτώ
τραβάω ziehen τράβηξα τραβήξω τραβήχτηκα τραβηχτώ

Sonstige Verbalstämme

Die Verben δίνω und στέκομαι sind ursprl. athematische Vokalstämme: δω/δο bzw. στη/στα. αρέσω ist ursprl. ein Verbalstamm mit σκ-Erweiterung im Präs. Präs.- und Aor.-Stamm sind lautlich zusammengefallen, weshalb Impf. mit Aor. Ind. formengleich ist, Präs. Konj. mit Aor. Konj.

δίνω (< δίδω, klass. δί-δω-μι) geben έδωσα δώσω δόθηκα δοθώ
στέκομαι (< ἕστηκα?) stehen - στάθηκα σταθώ
αρέσω (< αρέ-σκ-ω) gefallen άρεσα αρέσω -

Gutturalstämme

Einige Verba auf -ζω im Präs., sowie φταίω, zeigen im Aor. einen Gutturalstamm ξ/χτ.

αλλάζω ändern άλλαξα αλλάξω
αρπάζω fangen άρπαξα αρπάξω
κοιτάζω betrachten κοίταξα κοιτάξω
παίζω spielen έπαιξα παίξω
φωνάζω rufen φώναξα φωνάξω
φταίω (Impf. έφταιγα) schuld sein έφταιξα φταίξω

Dentalstämme

πέφτω (< πί-πτ-ω, St. πετ-) fallen έπεσα πέσω
κάθομαι sich setzen κάθισα od. έκατσα καθίσω od. κάτσω

Labialstämme

καίω (P. καίγομαι) verbrennen έκαψα (< ἔκαυσα) κάψω κάηκα καώ
κλαίω (Impf. έκλαιγα) weinen έκλαψα (< ἔκλαυσα) κλάψω -

Liquidastämme

Stämme auf -λ, -ν, -ρ sind häufig unregelmäßig. Die häufigsten Veränderungen sind:

a b ανεβαίνω hinaufgehen - ανέβηκα ανέβω/ανεβώ
κατεβαίνω hinuntergehen - κατέβηκα κατέβω/κατεβώ
βγαίνω (< ἐκ-βαίνω) hinausgehen - βγήκα βγω
μπαίνω (< ἐμ-βαίνω) hineingehen - μπήκα μπω
καταλαβαίνω (< -λαμβάνω) verstehen κατάλαβα καταλάβω -
μαθαίνω lernen έμαθα μάθω μαθεύτηκα μαθευτώ
παθαίνω erleiden έπαθα πάθω -
πηγαίνω (Analogiebildg.) gehen πήγα (< ὑπ-ῆγον) πάω (< ὑπ-άγω) -
χορταίνω satt werden χόρτασα χορτάσω -
c παίρνω (< ἐπ-αίρω) nehmen πήρα πάρω πάρθηκα παρθώ
φέρνω (< φέρω) bringen έφερα φέρω φέρθηκα φερθώ
στέλνω (< στέλλω) schicken έστειλα στείλω στάλθηκα σταλθώ
παραγγέλνω (< -αγγέλλω) bestellen παράγγειλα od. -ήγγειλα παραγγείλω παραγγέλθηκα παραγγελθώ
πίνω trinken ήπια πιω πιώθηκα πιωθώ
d πεθαίνω sterben πέθανα πεθάνω -
χαίρομαι sich freuen - χάρηκα χαρώ
φεύγω weggehen έφυγα φύγω -
πλένω (< πλύνω) waschen έπλυνα πλύνω πλύθηκα πλυθώ
μένω bleiben έμεινα μείνω -
ντρέπομαι sich schämen - ντράπηκα ντραπώ
e γίνομαι werden, geschehen έγινα γίνω -
θέλω wollen θέλησα θελήσω -
βρίσκω (< εὑρίσκω) finden βρήκα βρω βρέθηκα βρεθώ
f περιμένω warten περίμενα περιμένω -

Stammwechsel

βάζω (< βιβάζω) stellen, legen έβαλα βάλω βάλθηκα βαλθώ
βγάζω (< ἐκ-(βι)βάζω) herausholen έβγαλα βγάλω βγάλθηκα βγαλθώ
βλέπω sehen είδα δω ειδώθηκα ειδωθώ
λέγω sagen είπα πω ειπώθηκα ειπωθώ
τρώγω essen έφαγα φάω φαγώθηκα φαγωθώ
έρχομαι kommen ήρθα έρθω -

Perfektstamm

Das Perf. wird gebildet aus einer von Wendt als "Grundform" bezeichneten Form und dem Präs. von έχω, das Plusqpf. mit dem Impf. von έχω. Diese Grundform (die griech. Grammatiken bezeichnen sie als απαρέμφατο nicht kenntlich gemacht = Infinitiv) ist gleich dem Aor. Konj. 3.Sg.: Akt. δέσει, Pass. δεθεί.

Perfekt

Akt. Pass.
1.Sg. έχω δέσει έχω δεθεί
2. έχεις δέσει έχεις δεθεί
3. έχει δέσει έχει δεθεί
1.Pl. έχουμε δέσει έχουμε δεθεί
2. έχετε δέσει έχετε δεθεί
3. έχουν δέσει έχουν δεθεί
Das Perf. drückt aus, dass eine Handlung in der Vergangenheit durch ihre Folgen in die Gegenwart hineinreicht:
Τα παιδιά έχουν μεγαλώσει. Die Kinder sind groß geworden.
Έχω φάει. Ich habe (schon) gegessen. (und bin jetzt satt)
Merke besonders: έχω πάει (σε...) ich bin (in...) gewesen
Es gibt hierzu auch ein Futur (Futur II oder Futur exakt genannt): es wird gebildet aus θα + Perf. und dient zum Ausdruck der Vorzukunft (eine Handlung wird in der Zukunft vergangen sein):
Σε μία βδομάδα θα έχω γυρίσει. In einer Woche werde ich zurück(gekehrt) sein.
Wie im Dt. werden damit auch Vermutungen über die Vgh. ausgedrückt:

Plusquamperfekt

Akt. Pass.
1.Sg. είχα δέσει είχα δεθεί
2. είχες δέσει είχες δεθεί
3. είχε δέσει είχε δεθεί
1.Pl. είχαμε δέσει είχαμε δεθεί
2. είχατε δέσει είχατε δεθεί
3. είχαν δέσει είχαν δεθεί
Das Plusqpf. dient wie im Dt. zum Ausdruck der Vorvergangenheit:
θα + Plusqpf. bildet den Konditionalis der Vgh. Dieser wird als Irrealis der Vgh. verwendet. Ein allfälliger Bedingungssatz wird mit αν + Plusqpf. eingeleitet:

Partizip Perfekt Mediopassiv

Das Part. Perf. Pass. wird gebildet, indem man beim Aor.-Pass.-Stamm das θ/τ durch das Suffix -μένος, -η, -ο ersetzt. Dabei wird φ vor dem Suffix zu μ assimiliert, χ zu γ, υ schwindet meist:

δένω binden δεθ δεμένος gebunden
ρωτάω fragen ρωτηθ ρωτημένος gefragt
ακούω hören ακουστ ακουσμένος gehört
κλείνω schließen κλειστ κλεισμένος geschlossen (~κλειστός)
κουράζω ermüden κουραστ κουρασμένος ermüdet
γράφω schreiben γραφτ γραμμένος geschreiben
ανοίγω öffnen ανοιχτ ανοιγμένος geöffnet (~ανοιχτός)
παντρεύω trauen παντρευτ παντρε_μένοςgetraut, verheiratet

Ein paar Vb. weichen von obiger Regel ab:

γίνομαι werden, geschehen - γινωμένος geworden
κάνω tun, machen - καμωμένος getan
πηγαίνω gehen - πηγεμένος gegangen
πέφτω fallen - πεσμένος gefallen
καίω verbrennen καη κα_μένος verbrannt
κλαίω (be)weinen κλαφτ κλα_μένος beweint
μαθαίνω lernen, erfahren μαθευτ μαθημένος erfahren
βρέχω nass machen, regnen βραχ βρε(γ)μένος nass
δίνω geben δοθ δο(σ)μένος gegeben
υφαίνω weben υφα(ν)θ υφασμένος gewebt
μπαίνω hineingehen μπ μπασμένος hineingegangen
ανεβαίνω hinaufgehen ανεβ ανεβασμένος hinaufgegangen
κοιμάμαι schlafen κοιμηθ κοιμισμένος (ein)geschlafen
φοβάμαι (sich) fürchten φοβηθ φοβισμένος gefürchtet
ευτυχώ Glück haben ευτυχηθ ευτυχισμένος glücklich
τρέφω ernähren τραφ θρεμμένος genährt

Zu καίω gibt es auch ein regelmäßig gebildetes Part. καημένος, das meist in der Bedeutung arm, bedauernswert gebraucht wird.

Dieses Part. wird meist als Adj. verwendet, die am häufigsten gebrauchten wurden lexikalisiert:

αγαπάω lieben αγαπημένος geliebt, Lieblings-
μεθάω betrunken machen μεθυσμένος betrunken
περνάω vorbeigehen περασμένος vergangen, letzter
χαλάω kaputtmachen; itr. kaputtgehen χαλασμένος kaputt
πεινάω hungern πεινασμένος hungrig
διψάω dürsten διψασμένος durstig
ευχαριστώ danken, erfreuen, zufrieden stellen ευχαριστημένοςzufrieden
κουράζω anstrengen, ermüden κουρασμένος müde
χωρίζω trennen χωρισμένος getrennt, geschieden
παντρεύω trauen παντρεμένος verheiratet
παντρεύομαι heiraten
ερωτεύομαι sich verlieben ερωτε(υ)μένοςverliebt
γράφω schreiben γραμμένος geschrieben, Subst. το γραμμένο Schicksal
λυπώ betrüben λυπημένοςtraurig
λυπάμαι bedauern
ντύνω anziehen ντυμένος angezogen
θυμώνω ärgern, wütend machen θυμωμένος wütend, zornig
κρυώνω kühlen; itr. frieren, sich erkälten κρυωμένος erkältet
παγώνω einfrieren; itr. gefrieren, erfrieren παγωμένος gefroren, eisig

Einige Part. haben (auch) akt. Bedeutung:

Part. pass. Bedeutung akt. Bedeutung
διαβασμένος gelesen (gelesen habend=) belesen
πιωμένος getrunken (getrunken habend=) betrunken
φαγωμένος gegessen (gegessen habend=) satt

In der K. erhalten die Perf.-Formen die sog. Reduplikation, bei vokalisch anlautenden Vb. in Form einer Vokaldehnung. Einige dieser Formen sind in der amtlichen Sprache in Gebrauch:
τείνω spannen (ταθ) - τεταγμένος angespannt
πείθω überzeugen (πεισθ) - πεπεισμένος überzeugt
ενώνω vereinigen (ενωθ) - D. ενωμένος, K. ηνωμένος vereinigt (οι Ηνωμένες Πολιτείες die Vereinigten Staaten)

Dieses Part. kann auch an Stelle des απαρέμφατο zur Bildung von Perf./ Plupf./ Fut.ex. verwendet werden:

akt. mit έχω, das Part. übereingestimmt mit dem Akk.-Objekt (im Neutr. Sg., falls keines vorhanden):
έχουμε νικημένο (=έχουμε νικήσει) wir haben gesiegt
τους έχουμε νικημένους wir haben sie besiegt
pass. mit ειμαι, das Part. übereingestimmt mit dem Subj.:
είμαστε νικημένοι (=έχουμε νικηθεί) wir sind besiegt worden

Vom Aorist zum Präsens

Nicht selten steht man als Anfänger vor dem Problem von einer offensichtlichen Aoristform zum Präsens zurückfinden zu müssen, um das Wort im Lexikon nachschlagen zu können. Hierzu zunächst ein paar Faustregeln und anschließend eine Liste der häufigsten unregelmäßigen Aoristformen.

ein σ geht häufig auf einen Dental (meist ζ) oder ein ν zurück, oder es handelt sich um einen Vokalstamm:
θεσ- τεθ- θέτω legen, stellen
διαβασ- διαβαστ- διαβάζω lesen
πληρωσ- πληρωθ- πληρώνω zahlen
ακουσ- ακουστ- ακού_ω hören
ησ (seltener εσ oder ασ) ist der Aor. eines Vb. auf -άω/-ώ:
μιλησ- μιληθ- μιλάω sprechen
κατοικησ- κατοικηθ- κατοικώ wohnen
γελασ- γελαστ- γελάω lachen
φορεσ- φορεθ- φοράω anziehen; tragen
ξ ist regulär der Aor. eines Gutturalstamms; öfters steht im Präs. hinter dem Guttural noch ein ν:
ανοιξ- ανοιχτ- ανοίγω öffnen
τρεξ- τρέχω laufen
δειξ- δειχθ- δείχνω zeigen
ψαξ ψαχτ- ψάχνω suchen
einige Aor. auf ξ haben im Präs. aber ζ oder Vokal:
αλλαξ- αλλαχτ- αλλάζω wechseln, ändern
βουλιαξ- βουλιάζω versenken, zum Einsturz bringen
κοιταξ- κοιταχτ- κοιτάζω anschauen
παιξ- παιχθ- παίζω spielen
πειραξ- πειράζω ärgern, stören
φωναξ- φωνάζω rufen, schreien
πεταξ- πεταχτ- πετ_άω fliegen; werfen
φταιξ- φταί_ω schuld sein
φυσηξ- (neben φυσησ-) φυσ_άω blasen, wehen
φτειαξ- (neben φτειασ-) φτειαχτηκ-, φτειαστηκ- φτειάνω machen, bauen
ψ ist regulär der Aor. eines Labialstammes; dabei gelten auch die zahlreichen Vb. auf -εύω als Labialstämme:
γραψ- γραφτ- γράφω schreiben
αναψ- αναφτ- ανάβω anzünden, einschalten
γυρεψ- γυρευτ- γυρεύω suchen, versuchen, bitten
δουλεψ- δουλεύω arbeiten
Keiner der obigen Regeln gehorchen:
ανεβηκ-, ανεβώ (Konj.) ανεβαίνω hinaufgehen
βαλ-, βαλθ- βάζω setzen, legen, stellen
βγαλ-, βγαλθ- βγάζω herausnehmen
βγηκ-, βγώ (Konj.) βγαίνω hinausgehen
βρηκ-, βρώ, βρεθ- βρίσκω finden
δώ (Konj.) βλέπω sehen
δωσ-, δοθ- δίνω geben
ειδ- (nur Ind.), ειδωθ- βλέπω sehen
ειπ- (nur Ind.), ειπωθ- λέγω sagen
ειχ- (nur Ind.) έχω haben
επιστρεψ-, επιστραφ- επιστρέφωzurückkehren; zurückgeben
ηπι- (nur Ind.), πιωθ- πίνω trinken
καλεσ-, κληθ- καλώ rufen, einladen
καταλαβ- καταλαβαίνωverstehen
κατεβηκ-, κατεβώ (Konj.)κατεβαίνωhinuntergehen
μαθ-, μαθευτ- μαθαίνω lernen
μειν- μένω bleiben; wohnen
μπηκ-, μπώ (Konj.) μπαίνω hineingehen
ξεχασ- ξεχνάω vergessen
παραγγειλ-, παραγγελθ- παραγγέλνωbestellen
πεθαν- πεθαίνω sterben
περασ-, περαστ- περνάω vorbeigehen
περιμειν- περιμένω (er)warten
πηγ-, πάω (Konj.) πηγαίνω gehen
πηρ-, παρ-, παρθ- παίρνω nehmen
πιώ (Konj.) πίνω trinken
πλυν-, πλυθ- πλένω waschen
πώ (Konj.) λέγω sagen
σημαν-, σημανθ- σημαίνω bedeuten
στειλ-, σταλ- στέλνω schicken
υπηρξ- υπάρχω existieren
φαγ-, φάω, φαγωθ- τρώγω essen
φερ-, φερθ- φέρνω tragen, bringen
φυγ- φεύγω weggehen

Autor: Michael Neuhold (E-Mail-Kontakt)
Letzte Aktualisierung: 9. Juli 2016