Michael Neuhold Homepage
Startseite > Altgriechische Grammatik > Adjektiva der a/o-Deklination

Adjektiva der a/o-Deklination


Für das Lernen ist die Reihenfolge m - f - n die übliche und sinnvollere. Für die Zwecke einer übersichtlichen Darstellung wurde hier der Abfolge m - n - f der Vorzug gegeben.

  Regelm. Adj. Alpha purum Kontrakta Att. Dekl.
  m n f m n f m n f m/f n
Nom.Sg. καλ-ός καλ-όν καλ-ή νέ-ος νέ-ον νέ-α ἁπλό-ος > ἁπλοῦς ἁπλό-ον > ἁπλοῦν ἁπλό-η > ἁπλῆ ἵλεως ἵλεων
Gen. καλ-οῦ καλ-ῆς νέ-ου νέ-ας ἁπλό-ου > ἁπλοῦ ἁπλό-ης > ἁπλῆς ἵλεω
Dat. καλ-ῷ καλ-ῇ νέ-ῳ νέ- ἁπλό-ῳ > ἁπλῷ ἁπλό-ῃ > ἁπλῇ ἵλεῳ
Akk. καλ-όν καλ-ήν νέ-ον νέ-αν ἁπλό-ον > ἁπλοῦν ἁπλό-ην > ἁπλῆν ἵλεων
Vok. καλ-έ        
Nom.Pl. καλ-οί καλ-ά καλ-αί νέ-οι νέ-α νέ-αι ἁπλό-οι > ἁπλοῖ ἁπλό-α > ἁπλᾶ ἁπλό-αι > ἁπλαῖ ἵλεῳ ἵλεᾰ
Gen. καλ-ῶν νέ-ων ἁπλό-ων > ἁπλῶν ἵλεων
Dat. καλ-οῖς καλ-αῖς νέ-οις νέ-αις ἁπλό-οις > ἁπλοῖς ἁπλό-αις > ἁπλαῖς ἵλεῳς
Akk. καλ-ούς καλ-ά καλ-άς νέ-ους νέ-α νέ-ας ἁπλό-ους > ἁπλοῦς ἁπλό-α > ἁπλᾶ ἁπλό-ας > ἁπλᾶς ἵλεως ἵλεᾰ

Das Mask. dekliniert wie φίλ-ος, das Fem. wie τέχν-η, das Neutr. wie ἔργ-ον. Die vom Att. abweichenden Formen s. bei den jeweiligen Subst.

Bei den Fem. ist im Att. nach ε, ι, ρ das ursprüngliche α wiederhergestellt (Alpha purum): νέ-ος νέ νέ-ον.

Die meisten zusammengesetzten Adj. und auch einige einfache haben für Mask. und Fem. nur eine gemeinsame Form: ἀ-θάνατ-ος m/f ἀ-θάνατ-ον n, φρόνιμ-ος m/f φρόνιμ-ον n.

Auch bei den Adj. gibt es Kontrakta: Das Mask. dekliniert wie νοῦς, das Fem. wie γῆ (im Pl. -αῖ, -ῶν, -αῖς, -ᾶς), das Neutr. wie ὀστοῦν. Bei den zweiendigen Adj. (die nicht endbetont sind) unterbleibt im Nom. und Akk. Pl. Neutr. die Kontraktion: εὔνους - εὔνοα.

Im Fem. wird im Att. folgendermaßen kontrahiert:
α + α =
ε + α = nach ρ, sonst
Von den übrigen Vokalen und Diphthongen werden α/ο/ε geschluckt.
Wörter auf -ρεος kontrahieren daher im Fem. anders als die übrigen: χρυσέ-α > χρυσῆ, aber ἀργυρέ-α > ἀργυρᾶ, ἀργυρᾶς, ἀργυρᾷ, ἀργυρᾶν.

μέγας bildet den Nom. und Akk. Sg. Mask. und Neutr. von einem etwas anderen Stamm nach der Kons. Dekl. (μεγα-, sonst μεγα-λο-).

Stamm μεγα(-λο) groß
  m n f
Nom.Sg. μέγα-ς μέγα μεγάλ-η
Gen. μεγάλ-ου μεγάλ-ης
Dat. μεγάλ-ῳ μεγάλ-ῃ
Akk. μέγα-ν μέγα μεγάλ-ην
Nom.Pl. μεγάλ-οι μεγάλ-α μεγάλ-αι
Gen. μεγάλ-ων
Dat. μεγάλ-οις μεγάλ-αις
Akk. μεγάλ-ους μεγάλ-α μεγάλ-ας

Im Att. bildet πολύς (genau wie μέγας) den Nom. und Akk. Sg. Mask. und Neutr. von einem etwas anderen Stamm nach der Kons. Dekl. (πολυ- < πολϝ-, sonst πολ-λο-, übertragen vom Fem.-Stamm πολ-λα- < πολϝ-jα). Homer und Hdt. haben daneben auch die regelmäßen Formen πολλός, πολλόν. Homer hat aber auch weitere Formen nach der Kons.Dekl. (gebildet wie ταχύς).

Stamm πολεϝ viel πολλο viel
  m/f n m n f
Nom.Sg. πολύ-ς πολύ πολλ-ός πολλ-όν πολλ-ή
Gen. πολέ-ος πολλ-οῦ πολλ-ῆς
Dat.   πολλ-ῷ πολλ-ῇ
Akk. πολύ-ν πολύ πολλ-όν πολλ-ήν
Nom.Pl. πολέ-ες, πολεῖς πολέ-α πολλ-οί πολλ-ά πολλ-αί
Gen. πολέ-ων πολλ-ῶν
Dat. πολέ-(σ)σι(ν), πολέ-εσσι(ν) πολλ-οῖς πολλ-αῖς
Akk. πολέ-ας, πολεῖς πολέ-α πολλ-ούς πολλ-ά πολλ-άς

Autor: Michael Neuhold (E-Mail-Kontakt)
Letzte Änderung: 13. Mai 2006